16.11.2017

Bürgermeister-Info vom 16.11.2017

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Die Partnerschaft mit Richelieu wurde erst im Mai wieder mit einem Besuch bei unseren Freunden in Frankreich aufleben lassen. Um die Organisation dieser Fahrten und der Gegenbesuche kümmert sich seit fast 30 Jahren das Verschwisterungskomitee. Leider verteilt sich die Last auch dort auf immer weniger Schultern.  Das wurde nun wieder bei den Vorstandswahlen am 27. Oktober 2017 deutlich, bei der ein akuter Kandidatenmangel herrschte. Nun folgte die Konstituierende Sitzung: Erneut zur Ersten Vorsitzende gewählt wurde Brigitte Schmidt, ihre Stellvertreterinnen sind Marina Hübner und Esther Riess. Als Schriftführer fungieren Trude Hübner und Peter Bohland. Ich bedanke mich für das Engagement und wünsche dem neuen Vorstand  gutes Gelingen und viele fleißige Helfer während der neuen Amtszeit.

Auch für 2018 ist für das letzte Wochenende im Mai wieder ein Besuch einer Delegation aus Richelieu geplant. Wenn Sie sich vorstellen können, dann auch Gäste aufzunehmen, bitten wir um eine kurze Nachricht. Vielen Dank.

Das Ehepaar Uta und Gunter Arnold hat in Mosbach jahrelang bestens für die Organisation des Seniorenclubs Mosbach gesorgt. Die beiden wollen nun kürzer treten und machen zum Jahresende Platz für einen oder mehrere Nachfolger. Leider hat meine persönliche Ansprache bei einigen möglichen Kandidaten noch keinen Erfolg gezeigt. Haben Sie Zeit, Lust und ein wenig Geschick an dieser Aufgabe? Dann melden Sie sich bitte bei mir. Dankeschön.  

In der Sporthalle gibt es seit Kurzem zwei nagelneue Handballtore. Sie wurden für rund 2.000 Euro angeschafft und werden bereits intensiv im Schulsport, beim Training und bei sportlichen Wettkämpfen genutzt.

Unser Hessischer Wirtschaftsmininster Tarek Al-Wazir hat uns in einem Anschreiben über die Elektromobilität in den hessischen Kommunen informiert. Er hat unter anderem eine Broschüre für interessierte Bürger aufgelegt. Sie ist mit zahlreichen weiteren Informationen unter www.strom-bewegt.de hinterlegt oder kann über die diese Adresse auch kostenfrei bezogen werden.

Die Gemeinde Schaafheim hat auf Anregung des Heimat- und Geschichtsvereins den Grabstein des Ehepaars Leilich an die Friedhofsmauer versetzen lassen, da das Grab eingeebnet wurde. Der Heimat- und Geschichtsverein hat sich an den Kosten beteiligt und eine Gedenktafel anbringen lassen, die das Wirken des Heilpraktikers Georg Leilich in Schaafheim würdigt. Er war ein über die Grenzen Schaafheims hinaus bekannter Heilpraktiker mit Patienten aus ganz Deutschland.

Grabstein Leilich.jpg

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis auf die auf die Gedenkfeiern am Volkstrauertag, am 19. November 2017:

Kerngemeinde Schaafheim:       Beginn: 11.15 Uhr auf dem Ehrenfriedhof

Ortsteil Schlierbach:                     Beginn:  13.00 Uhr am Ehrenmal auf dem Friedhof

Ortsteil Radheim:                        Beginn: 11.15 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus

Ortsteil Mosbach:                       Die Gedenkfeier im OT Mosbach findet bereits am Samstag, 18.11.2017 im Anschluss an den 18.00-Uhr-Gottesdienst statt.

Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, sind zur Teilnahme an den Gedenkfeiern herzlich eingeladen.

Ihr Bürgermeister
Reinhold Hehmann

« zurück «
loading
loading