30.11.2017

Bürgermeister-Info vom 30.11.2017

Buergermeister.jpg Liebe Bürgerinnen und Bürger.

In den letzten Wochen wurden uns mehrere Metalldiebstähle auf den Schaafheimer Friedhöfen gemeldet. Entwendet wurden Grablampen in Schaafheim und Mosbach. Wir bitten die Friedhofsbesucher zum einen um erhöhte Aufmerksamkeit. Sollten Sie irgendetwas Auffälliges bemerkt haben, teilen Sie dies bitte dem Ordnungsamt oder der Polizei mit. Den Geschädigten empfehlen wir dringend, Diebstahlsanzeige bei der Polizeistation Dieburg zu erstatten.

Der Gemeindevorstand hat in seiner Sitzung am Montag, 27. November, folgende Aufträge vergeben: Für die Verputz- und Anstricharbeiten und die Fußbodenarbeiten in einer gemeindeeigenen Wohnung erhielten zwei Schaafheimer Unternehmen die Zuschläge. Die Renovierung kostet insgesamt rund 18.000 Euro.

Bereits im Oktober wurde der Auftrag für folgende Baumaßnahme erteilt: Der Witterung zum Trotz wird zur Zeit auf zwei Teilstücken zwischen den Aussiedlerhöfen Tannenhof und Waldhof der Feldweg erneuert. Die Auftragssumme beträgt 35.569,46 Euro.

Zum Fortschritt der Bauarbeiten am Radweg zwischen Schaafheim und Babenhausen kann ich Ihnen folgendes berichten: Voraussichtlich können die Arbeiten bis Mitte nächster Woche vorerst abgeschlossen werden. Die Asphaltdeckschicht wird witterungsbedingt erst im kommenden Frühjahr eingebaut. Bis dahin ist der Radweg mit der Asphalttragschicht, mit einer relativ rauen Oberfläche, wieder für den Verkehr freigegeben.

Ich möchte alle Gewebetreibende heute auf ihre Anzeigepflichten nach der Gewerbeordnung hinweisen: Wenn Sie ein Gewerbe beginnen, die Tätigkeit sich wesentlich ändert, Ihre Privat- oder Betriebsanschrift verlegt wird oder Sie das Gewerbe aufgeben, müssen Sie dies beim  Gewerbeamt im Rathaus anzeigen. Das gilt auch, wenn der Name des Inhabers sich ändert z.B. durch Heirat. Die Anzeige muss innerhalb von spätestens 6 Wochen erfolgen, indem Sie entweder ein entsprechendes Formular ausgefüllt und unterschrieben hier einreichen oder persönlich vorsprechen. Die Gebühr für die Gewerbeanzeige beträgt 25,50 Euro zzgl. 7,50 Euro für die Bestätigung. Bitte überprüfen Sie Ihre Daten und sprechen Sie, falls Sie Fragen haben, mit meinen Mitarbeiterinnen Frau Rackensberger Tel. 06073-741012 oder Frau Höreth Tel. 06073-741013. Bei Neuanmeldungen ist ferner ein Fragebogen unseres Abfallzweckverbands ZAW auszufüllen. Sämtliche Formulare finden Sie auch auf unserer Homepage.

Im Gewerberegister werden alle Gewerbeanzeigen gesammelt und an die zuständigen Behörden übermittelt. Es ist jedoch kein öffentliches Register und damit keine öffentliche Auskunftsquelle.

Ihr Bürgermeister
Reinhold Hehmann

« zurück «
loading
loading