11.05.2017

Bürgermeister-Info vom 11.05.2017

Buergermeister.jpg Liebe Bürgerinnen und Bürger.

Am Dienstag, dem 23. Mai 2017, 14.30 Uhr, sind alle Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Schaafheim in den Sitzungssaal der Kulturhalle eingeladen. Der Kreis- und Seniorenbeauftragte Günter A. Christ wird einen Vortrag halten, dessen Titel Überraschendes verspricht. „Das Recht der Alten auf Eigensinn!“ mit dem Untertitel „Widersprüchlichkeiten ertragen, wenn die Alten wie Kinder werden“. Herr Christ eröffnet ungewohnte Sichtweisen für den Umgang mit pflegebedürftigen Angehörigen. Er stellt vertraute Reaktionsformen von Angehörigen und Pflegenden in Frage. Im Kern beschäftigt sich der Vortrag mit der Frage, wie sich zwei Menschen von denen der eine pflegt und der andere pflegebedürftig ist, begegnen. Auf jeden Fall birgt der Vortrag eine Menge Diskussionsstoff. Kommen Sie, hören Sie und lassen Sie sich überraschen! Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen.

Für die Senioren aus den Ortsteilen haben wir einen Bustransfer eingerichtet. Folgende Haltestellen/Abfahrtszeiten sind vorgesehen:

  • OT Mosbach: 14.00 Uhr – Raiffeisenbank
  • OT Radheim:  14.05 Uhr -  Radheim Ost und anschließend Alte Schule
  • OT Schlierbach: 14.20 Uhr – Altes Rathaus

Ich freue mich, Sie dazu begrüßen zu dürfen.

Wenn am 20. und 21. Mai 2017 die Ritter die Auewiesen in Schaafheim erobern, geschieht dies ausschließlich in friedlicher Absicht. Zwei Tage lang wird den Besuchern aus Nah und Fern ein buntes Programm aus Gaukelei, Musik, Handwerk, Ritterkämpfen und allerlei Leckereien geboten.

Tavernen und Stände bieten ihre Spezialitäten vom Grill oder Steinofen an, süß oder deftig, zum Mitnehmen oder Verweilen. Für die jüngsten Besucher gibt es das Marionetten-Theater und Mäuseroulette, neben dem Töpfern dürfen sich die Kinder auch am Armbrustschießen und vielem mehr versuchen. Besuchen Sie den Mittelaltermarkt samstags von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr und sonntags von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins in den Auewiesen (Eichenweg). Der Eintritt ist frei!

Nachdem mir letzte Woche das Unwesen des Buchsbaumzünslers eine Meldung wert war, stand das Telefon in der Verwaltung in den vergangenen Tagen nicht still: Viele Gartenbesitzer meldeten, dass ihre Buchsbäumchen ebenfalls durch die Raupen befallen sind. Wenn Sie auch betroffen sind, hier ein wichtiger Hinweis: Die  Entsorgung der befallenen Pflanzen darf NUR über die Biotonne oder die Restmülltonne stattfinden. Sollte das Ihre Kapazitäten überschreiten, empfehle ich die direkte Anlieferung in die Kompostierungsanlage in Semd. Die Mitarbeiter sämtlicher Recyclinghöfe sind angewiesen, auf keinen Fall die Buchsbäumchen anzunehmen. Auf diese Weise würde sich die Raupe nur noch weiter verbreiten.

Ihr Bürgermeister
Reinhold Hehmann

« zurück «
loading
loading